Archiv für März 2014

29.3. Schlimmer geht’s immer: Zur aktuellen Situation von (Ultra-)Fans in Schottland

29.3. Schlimmer geht’s immer: Zur aktuellen Situation von (Ultra-)Fans in Schottland – Info- & Diskussionsveranstaltung mit einem Aktivisten von „Fans Against Criminalisation“ und Mitglied der Green Brigade im Fanladen St. Pauli | 14 Uhr

Wir beklagen uns – zu Recht – über zunehmende Repression von Fans im „modernen Fußball“. Noch schwieriger als in Deutschland ist die Situation allerdings in Schottland. Spezialgesetze, die es der Polizei erlauben, fast willkürlich Macht auszuüben, reine Sitzplatzstadien, strenge Regeln aus Gründen der „Health & Safety“, eine recht geringe gesellschaftliche Verbreitung und Akzeptanz von „aktiver“ Support-Kultur und Ultrà engen den Spielraum der Fans ein, die mehr wollen, als 90 Minuten zu sitzen und auf Befehl zu klatschen. Viele Fans sahen sich in letzter Zeit mit Hausdurchsuchungen, Gerichtsprozessen und langfristigen Stadionverboten konfrontiert – keinesfalls für Gewalttaten, sondern z. B. für das Singen von Songs.

Gleichzeitig entsteht unter diesem Druck aber auch eine Gegenbewegung, die Einschränkungen kreativ umgeht und sich zunehmend effektiver organisiert. Wir haben Mairtin aus Glasgow zu Gast, Mitglied der Green Brigade (aktuell die einzige relevante Ultrà-Gruppe in Schottland) und Aktivist bei Fans Against Criminalisation (FAC). Er wird etwas zur aktuellen Situation der Fans und insbesondere der Green Brigade und der FAC erzählen, zur Entwicklung, die dahin geführt hat und was die Herausforderungen für die Zukunft sind. Anschließend besteht die Möglichkeit für Rückfragen und Diskussion.


Die Veranstaltung findet im Rahmen des St. Pauli-Celitc-Wochenendes in Kooperation mit dem St. Pauli CSC statt + mit freundlicher Unterstützung des FCSR.