Viele haben’s befürchtet, manche haben’s geahnt: Trotz Abstieg, finanzieller Gesundung und eitel Suff- und Sonnenschein, oder vielleicht auch gerade deshalb, geht der Zeckensalon in die zweite Saison. Denn noch immer gilt für eine mittlerweile angewachsene offene Gruppe von Stänkere_innen, Miesmacher_innen und notorischen Nörgler_innen: „[…] Das werden wir niemals akzeptieren / Und dürfen nichts als funktionieren. / Was für euch gilt, gilt für uns nicht. (… But Alive)“

Seit September 2010 findet der Zeckensalon jeden letzten Freitag im Monat um 20 Uhr im Fanladen statt. Mit dem Anspruch gestartet, der Supi-dupi-Pauli-Mentalität in die Gesamtsuppe zu spucken, weichen wir auch in dieser Saison keinen Fußbreit davon ab. Der Zeckensalon versteht sich weiterhin als Plattform für kritische St. Paulianer_innen und Aktionsgruppe zugleich: So konnten wir neben Diskussionsabenden, Filmvorführungen und theoretischem Input auch unseren Beitrag zu den Jolly Rouge-Protesten leisten. Und wir machen weiter, deshalb kommt vorbei und bringt euch ein.

Wie immer ist um 18h vor jeder Veranstaltung ein offenes Plenum, zu dem jede_r kommen kann, die/der sich im Zeckensalon einbringen oder Ideen, Anregungen und Kritik äußern möchte. Es gibt momentan keinen festen Ort für die Plena, aber wir informieren dich gerne, wenn du uns ’ne Mail schreibst. Wir würden uns sehr freuen, unseren Kreis erweitern zu können. Also, wir sehen und hören voneinander.

Vokü statt Catering! Tofu für alle und zwar köstlich und umsonst!